Internationales Klangkunstfest Berlin 2013

Das 9. Internationale Klangkunstfest findet vom 24. Oktober bis 10. November 2013 in Berlin statt. Zu erleben gibt es internationale Klangkunst, experimentelle und Neue Musik, Performances, Soundwalks sowie medienübergreifende Kunst mit musikalischem Schwerpunkt. „Internationales Klangkunstfest Berlin 2013“ weiterlesen

Lyrik lauschen – Medienstation in LEIPZIGER LYRIKBIBLIOTHEK

In dieser Woche hat die Gesellschaft für zeitgenössische Lyrik e.V. als Trägerin der LEIPZIGER LYRIKBIBLIOTHEK die neue Medienstation der Stadtbibliothek eingeweiht. Diese bietet die Möglichkeit, Lyrik zu hören und Poetry Clips anzusehen. Gestartet wird mit dem Gedichtfilm von Janna Kosack aus der Schweiz, die einen Animationsfilm zu dem Gedicht „Was alles in den Dingen steckt“ von Franz Fühmann zum Wettbewerb „Worte sind Boote“ eingereicht hat und damit den 2. Preis erzielte. „Lyrik lauschen – Medienstation in LEIPZIGER LYRIKBIBLIOTHEK“ weiterlesen

Gute Kinderhörspiele gesucht!

Bereits zum elften Mal schreibt der Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks seinen Kinderhörspielpreis aus. Der Wettbewerb richtet sich an Autoren von Sendungen, die Kindern und Jugendlichen auf besondere Weise das Thema der Menschenwürde nahe bringen. Dabei darf der Unterhaltungswert nicht zu kurz kommen. Vergeben wird der Kinderhörspielpreis alle zwei Jahre. Dotiert ist er mit 6.000 Euro, die Summe kann auf maximal drei Beiträge aufgeteilt werden. Einsendeschluss ist der 31. Oktober 2013. „Gute Kinderhörspiele gesucht!“ weiterlesen

5. Berliner Hörspielfestival 2013

bhf-2012-plakatVom 27.- 29. September geht das Berliner Festival des freien Hörspiels in die fünfte Runde.

Das Berliner Hörspielfestival versteht sich als Plattform für die vielfältige freie Hörspielszene – für erzählerische, dokumentarische sowie sprach- oder klangexperimentelle Formen akustischer Kunst. Das freie Hörspiel braucht sich an keine Konventionen zu halten, an keine redaktionellen oder technischen Vorgaben. Trotzdem – oder vielleicht genau deswegen – haben es schon einige Stücke und Autoren des Berliner Hörspielfestivals ins Radio geschafft. „5. Berliner Hörspielfestival 2013“ weiterlesen

Aufruf zur Leseperformance “berlin liest”

Zum Auftakt logo-datedes 13. internationalen literaturfestivals berlin (ilb) sind auch in diesem Jahr wieder alle Berlinerinnen und Berliner dazu aufgerufen, eine Stunde vor Beginn des Festivals an ihrem Lieblingsort einen Prosatext oder Gedichte ihrer Wahl zu lesen.

Im vergangenen Jahr hatten sich bereits weit über 100 TeilnehmerInnen, u. a. Autoren, Freunde des Festivals, Schauspieler, Buchhändler, Bibliothekare und mit dem ilb kooperierende Lehrer in Berlin, in allen Stadtteilen an der Aktion beteiligt. In diesem Jahr wiederholen die Organisatoren den Aufruf – und erweitern die zeitliche Vorgabe: Die große Leseperformance am 4. September beginnt um 6 Uhr und endet um 17.30 Uhr – eine halbe Stunde vor Beginn des 13. ilb im Haus der Berliner Festspiele. „Aufruf zur Leseperformance “berlin liest”“ weiterlesen

Original-Hörspiel von Arno Geiger mit Martina Gedeck in SWR2

SWR2 sendet aSWR2m 11. August ein Originalhörspiel des österreichischen Schriftstellers und Gewinners des Deutschen Buchpreises 2005 Arno Geiger.

„Für mich fühlt es sich an, als sei ,Das Haus meines Vaters hat viele Zimmer‘ mein erstes Hörspiel. Und es ist ja auch tatsächlich mein erstes allein verfasstes Original-Hörspiel. Und nichts, das nur nebenher entstanden ist.” In Geigers Hörspiel “Das Haus meines Vaters hat viele Zimmer” spricht Star-Schauspielerin Martina Gedeck die Hauptfigur Lilli. „Original-Hörspiel von Arno Geiger mit Martina Gedeck in SWR2“ weiterlesen

Karl-Sczuka-Preis 2013 für Hörspiel als Radiokunst

index
Karl Sczuka (1900-1954)

Der Schriftsteller Oswald Egger und die Regisseurin Iris Drögekamp erhalten den vom Südwestrundfunk (SWR) gestifteten Karl-Sczuka-Preis 2013 für Hörspiel als Radiokunst. Sie werden für das Radiostück “Linz und Lunz” ausgezeichnet. Die Auszeichnung ist mit einem Preisgeld von 12.500 Euro verbunden. Das Preiswerk, eine Produktion des SWR, wurde am 7. März 2013 in SWR2 gesendet. Der diesjährige Karl-Sczuka-Förderpreis in Höhe von 5.000 Euro wird an den brasilianischen Komponisten Rafael Nassif für seine Autorenproduktion “werk_statt_incanto” vergeben, ein Hörwerk in vier Teilen. Das Förderpreiswerk ist noch nicht gesendet worden. „Karl-Sczuka-Preis 2013 für Hörspiel als Radiokunst“ weiterlesen

Umfrage: Bücherlesen macht interessant

Bücherlesen ist attraktiv wie nie. BUCH-1-13-0019-Paket_Logofamilie_4c_MitSchat_RZDas ist der Tenor einer Umfrage der Pro-Buch-Kampagne „Vorsicht Buch!“. Befragt wurden 5.000 Männer und Frauen ab 14 Jahren zur Relevanz des Lesens im privaten Rahmen. Durchgeführt wurde die Umfrage im Auftrag des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels e.V.

Ein Ergebnis: Bücherlesen wird in der Bevölkerung mit Wissensvorsprung und Intelligenz assoziiert. Rund 75 Prozent der Befragten sind davon überzeugt, dass die Lektüre von Büchern einen Wissensvorsprung verschafft. Ebenso viele halten Bücherlesen für ein Zeichen von Bildung. Neueste neurologische Forschungen bestätigen diesen Zusammenhang: Demnach sorge regelmäßiges Bücherlesen bei Erwachsenen für einen besseren Signalaustausch zwischen verschiedenen Hirnregionen. „Umfrage: Bücherlesen macht interessant“ weiterlesen

vorleser.net eröffnet YouTube-Kanal

vorleser.net-YouTube-KanalIn der vergangenen Woche ist der gemeinsame YouTube-Kanal von vorleser.net und casanova.fm an den Start gegangen. Einige vorleser.net-Hörbücher und spannende Episoden aus Giacomo Casanovas Memoiren “Geschichte meines Lebens” stehen bereits als Stream zur Verfügung. Weitere Hörbücher werden in Kürze folgen.

vorleser.net auf YouTube

Leipziger Hörspielsommer 2013

HörspielsommerDer gemeinnützige Leipziger Verein Hörspielsommer e.V. veranstaltet einmal im Jahr das größte Hörspielfestival Deutschlands, den Leipziger Hörspielsommer. Bei dem kostenfreien Open-Air-Festival stellen sich sowohl die freie Hörspielszene als auch die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten sowie Hörspielverlage dem Publikum vor.

[audio:fabre3.mp3]

In diesem Jahr findet das Festival erstmals verlängert und an wechselnden Orten statt. Hörspiele und Live-Acts werden diesmal von Juni bis November u. a. im UT Connewitz und auf dem Gelände der Feinkost geboten. Mit dabei ist auch ein Hörspiel des BUCHFUNK Verlages: Im Rahmen von “Versteckte Orte: freaky fauna, funky flora” wird am 22. Juni Jean-Henri Fabres “Die gelbflügelige Grabwespe” im Apothekergarten der Universität Leipzig zu hören sein.

Link: alle Veranstaltungen des Hörspielsommers