10. Bundesweiter Vorlesetag

logo_vorlesetagDer Bundesweite Vorlesetag ist seit zehn Jahren das größte Lesefest Deutschlands. Auch in diesem Jahr sind Engagierte wieder dazu aufgerufen, sich mit einer Vorleseaktion zu beteiligen und mit Ihren Lieblingsgeschichten zu begeistern.

Am 15. November 2013 kann jeder jedem an allen denkbaren Orten vorlesen und großen und kleinen Zuhörern Geschichten schenken. Die zahlreichen ehrenamtlich Vorleserinnen und Vorleser machen den Bundesweiten Vorlesetag ebenso erfolgreich wie Prominente aus Politik, Kultur, Sport und Gesellschaft. Bei der Wahl der Vorleseorte sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Neben Kindertagesstätten, Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen können auch an ungewöhnlichen Orten Vorleseaktionen stattfinden, zum Beispiel in Museen, Fabriken, Fernsehstudios oder Tierparks. Im vergangenen Jahr haben sich mehr als 48.000 Menschen beteiligt.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine Initiative der Wochenzeitschrift DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutschen Bahn. Das Vorlesefest will ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für das Lesen setzen und Freude am Lesen wecken. So sollen langfristig Lesekompetenz gefördert und Bildungschancen eröffnet werden.

Kürzlich wurde der Bundesweite Vorlesetag als eine der 52 herausragenden „Bildungsideen“ im Biene_einzeln_540x360diesjährigen Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ ausgezeichnet. „Zum zehnjährigen Jubiläum des Bundesweiten Vorlesetages ist das ein großartiges Geschenk, vor allem für die vielen Tausend ehrenamtlichen Vorleser“, freut sich ZEIT-Geschäftsführer Rainer Esser in einer Pressemitteilung der Wochenzeitung.

Wer dabei sein möchte, kann sich und seine Vorleseaktion ab sofort unter www.vorlesetag.de anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.