Meldung von Buchmarktzahlen ausgesetzt

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat die Meldung der monatlichen Buchmarktzahlen ausgesetzt. Als Grund wird genannt, dass die von GfK Entertainment erhobenen Daten, auf denen der Branchen-Monitor BUCH basiert, derzeit die tatsächliche Marktentwicklung „nicht valide“ abbilden würden.

Hintergrund sei ein harter Konkurrenzkampf der in die Messung von Verkaufszahlen involvierten Marktforschungsunternehmen. Ausgetragen wird dieser über Exklusivverträge mit einzelnen Buchhandelsunternehmen. So meldet Thalia seine Verkaufszahlen ausschließlich an Media Control, so dass der GfK repräsentative Zahlen fehlen und eine Marktabdeckung derzeit nicht gewährleistet ist.

Die beteiligten Marktforschungsunternehmen haben dem Börsenverein zufolge zugesagt, bis zur Leipziger Buchmesse eine Einigung zu erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.