Deutscher Hörbuchpreis 2016: Die Preisträger stehen fest

Sophie Rois, Lars Eidinger und Philipp Moog für exzellente Sprecherleistungen geehrt / Sonderpreis für „Die drei ???“

Jury des Deutschen Hörbuchpreises 2016, Herby Sachs/WDR
Jury des Deutschen Hörbuchpreises 2016, Herby Sachs/WDR

In sieben von acht Kategorien stehen die Gewinner des Deutschen Hörbuchpreises 2016 fest. Nach Angaben des Trägervereins in Köln werden ausgezeichnet: Sophie Rois als „Beste Interpretin“ und Lars Eidinger als „Bester Interpret“, „Wir“ als „Bestes Hörspiel“, „Deutschland. Erinnerungen einer Nation“ als „Bestes Sachhörbuch“ sowie Philipp Moog für „Tante Poldi und die sizilianischen Löwen“ als „Beste Unterhaltung“. Den Preis für die „Beste verlegerische Leistung“ teilen sich der Hörverlag und der Bayerische Rundfunk für die Edition „Die Quellen sprechen“. Der Preisträger in der Kategorie „Bestes Kinderhörbuch“ wird in der kommenden Woche bekannt gegeben.

Detailierte Angaben zu den ausgezeichneten Hörbüchern, Hörspielen, Sprecherinnen und Sprechern finden Sie direkt auf der Website des Deutschen Hörbuchpreises.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.